Was ist los in der Welt? Populisten überall! Und es wird nur schlimmer, aber warum? Was ist deren Erfolgsrezept?

Die Antwort ist vielleicht ziemlich banal, sie haben die Medien und deren Kapital, nämlich Schlagzeilen und ein bisschen das Psychologie-Einmaleins der Gesellschaft verstanden und nutzen es erbarmungslos für deren Interessen aus!

Denn sie stellen zunächst wildeste Behauptungen auf (natürlich postfaktisch, also Fake-News) um ohne große Mühe Sendezeit und Berichterstattung zu bekommen. Dies erzeugt Aufmerksamkeit ohne jeglichen Finanzeinsatz! Diese Berichterstattung ist meist sogar noch wesentlich länger als andere Themen des Tages da sie so „krass“ herausstechen und so leicht für die Medien zu verarbeiten sind. Den der Böse ist klar, das richtige auch und trotzdem ist es eine gut zu präsentierende Geschichte da man damit die Aufmerksamkeit der Bevölkerung leicht erhält. So sind die Medien zufrieden und der Nutznießer der Populist nachrichtlich auch, den auch er bekommt wie erwähnt Aufmerksamkeit ohne große Mühe!

Dieses Bild bekommt wahrscheinlich mehr Aufmerksamkeit von ihnen als ein nicht so wirres Bild, einfach weil es heraussticht! Genauso bekommen wilde Behauptungen von Populisten Aufmerksamkeit, einfach weil sie herausstechen!

Dann wiederholen sie die solche Aktionen so häufig wie möglich und so laut wie möglich, ganz nach dem Motto wie im Kindergarten wer am lautesten schreit hat recht. Sie werden dieses Verhalten auch nicht ändern, solange die Medien mitspielen. Die machen das anscheinend gerne, denn für diese ist es leicht verdientes Geld da mit wenig Recherche maximale Aufmerksamkeit und somit Auflage oder Zuschauerzahlen erreicht werden.

Psychologisch gesehen passiert nun bei dem ein oder anderen folgendes, dieser denkt wenn das wirre Zeug so häufig gesagt wird, dann ist ja eventuell doch was dran! Dieser Keim kann bei dem ein oder anderen auf fruchtbaren Boden gelangen, da damit vielleicht sogar Gefühle der Ungerechtigkeit im eigenen Leben getroffen werden. Somit ist der Populist durch diese Aufmerksamkeit erfolgreich, er bekommt Wählerstimmen. Obwohl nichts von den Behauptungen stimmt oder nur  ein minimalster Wahrheitsgehalt populistisch völlig anders aufgearbeitet ist und dadurch andere Ausstrahlung hat. D.h. die Populisten werden durch die Medien erst groß und mächtig gemacht …

Dies gibt es in alle Richtungen:

Beispiel 1: Nehmen wir den aktuellen US Präsidenten. Dieser behauptet (und er behauptet viel …) in Deutschland gibt es enorme Integrationsprobleme und der Krieg ist schon fast ausgebrochen. Das stimmt natürlich so nicht, aber es gibt schon ein paar Probleme. Aber das ist nebensächlich für seine Ziele, es wirkt aus der Ferne halbwegs realistisch und er erzählt es häufig, bis dies der ein oder andere in den Staaten glaubt und selbst Angst hat das gleiche könne bei ihm auch passieren. Denn wenn es schon in Deutschland passiert ist. Und schwubs schon hat Trump Aufmerksamkeit und vielleicht sogar Wähler gewonnen. Sicher hat er einige Leute verunsichert. Angst und Unsicherheit sind fast die schlimmsten Ratgeber und größten Manipulationswerkzeuge dieser „Politiker“ …

Beispiel 2: Frau Merkel hat eine ganze Bundestagswahl damit gewonnen weil sie immer wieder behauptet hat „uns geh es gut“. Dies stimmt so allgemein aber nicht, denn in Deutschland geht die Schere zwischen Arm und Reich weiter und weiter auseinander, die Altersarmut steigt, die Eigenheimquote ist wesentlich geringer als im Rest von Westeuropa, auch der Familienbesitz ist geringer als im Rest von Westeuropa (siehe aktueller EZB Bericht), etc. Also mit wem vergleicht Frau Merkel uns? Es ist ihr egal, denn umso öfter sie dies wiederholt umso mehr Menschen denken, vielleicht hat sie ja recht sie wirkt ja ganz glaubwürdig, sie sagt das ja so häufig, sie wird sich doch nicht irren, die Medien strahlen es so oft aus da muss was dran sein! Resultierend darin, das ihre Politik alternativlos wirkt, es sich sowieso nichts ändern muss und sie Wählerstimmen abgreift.

Das Problem an der Sache ist, dass sich so gut wie alle Politiker diesen Mitteln bedienen, manche extremer wie andere ja, aber nutzen tun es fast  alle. Zudem spielen die Medien ohne jede Skrupel das gefährliche Spiel mit. Gefährlich denn es ist ein Spiel mit der Glaubwürdigkeit und Leistungsfähigkeit einer Demokratie! Geht es soweit, dass die Demokratie ins lächerliche gezogen wird und postfaktische Behauptungen und die darauf folgenden Diskussionen dazu genutzt werden abzulenken, dann wird es wirklich gefährlich. Zudem wird der Platz für Fakten und ernsthafte Debatten immer kleiner und unspektakulärer, d.h.. weniger relevant. Folglich werden Fakten und Lösungen von echten Problemen nicht angegangen da „ernsthafte“ Politiker sich mit den wilden Behauptungen andere Beschäftigen müssen um den Wähler nicht zu verlieren. Alles nur weil diesen Behauptungen eine Bühne geboten wird um ihre Keime zu sähen …

Was ist hier die Lösung?

Die Medien müssten ihrer moralischen Pflichten gegenüber der Demokratie und ihrer Macht als vierte Gewalt gerecht werden und diesen Behauptungen keine Plattform mehr geben, d.h. solche Behauptungen nach verspieltem Vorschuss einfach nicht mehr ausstrahlen und diesen Personen die Bühne bzw. die Aufmerksamkeit nehmen. Anwälte müssten diese Art von Politiker zur Rechenschaft ziehen! Bevor diese Grenzen überschreiten und damit moralische Barrieren der Gesellschaft überwinden die man nicht mehr aufbauen kann. Es sind jetzt schon Dinge salonfähig die vor kurzem undenkbar waren wie z.B. die Wortwahl gegenüber Flüchtlinge und Immigranten. Die Zeit lässt sich nicht zurückdrehen, es muss etwas getan werden bevor es zu spät ist. Der einzelne kann nur folgendes tun, mit möglichster Ruhe und Gelassenheit die Behauptungen auf den Wahrheitsgehalt prüfen und sich selbst eine Meinung mit einer Recherche von ein paar Fakten erarbeiten.

zurück zur Übersicht

hinterlasse ein Kommentar